Filmproduktion als Werkzeug

Unsere Filmproduktion beweist: Video is king.

Bis 2020 werden 80% des Internet-Traffics von Videos verursacht werden.

Es ist kein Trend oder Hype – Video-Marketing ist die Gegenwart & Zukunft.

Wer diese Pflicht verpennt bleibt außen vor und bleibt auf der Strecke.

Videoinhalte haben unumstößliche Vorteile:

  • nichts wird länger und häufiger konsumiert
  • nichts wird freiwilliger aufgenommen
  • nichts transportiert Emotionen besser
  • nichts verinnerlichen wir besser (audiovisuelle Inhalte konnotieren wir intuitiver und effizienter)
  • nichts funktioniert Cross-Medial (On & Offline) besser
  • nichts hat mehr Gewichtung im Internet und insbesondere für Google/Suchmaschinen

Aus diesen Punkten lassen sich weitere Ableitungen bilden, warum zum Beispiel ein Erklärvideo besser ist als stures Text lesen oder wie ein Imagefilm Sympathien wecken kann.

Studien belegen dies und prognostizieren weiterhin rasante Anstiege.

Das ist kein Kaffeesatz lesen, das ist oft verschlafene Realität, ungenutztes Potenzial – Zeit zum aufwachen!

Doch Videoinhalte sind nur ein Mittel zum Zweck, denn als kostspielige Investition stellt sich die Frage:
Wie verschaffen aufwendige Videos Ihrem Unternehmen einen Vorteil, insbesondere wenn es für Sie darum geht zu verkaufen?

Wo liegt hier die ROI  – Return of Investment?
Wo liegt der Mehrwert und die Rechtfertigung für unsere Filmproduktion?

 

Es geht um den Kerngedanken:
Videoinhalte haben 2 wichtige Funktionen:

1. Mensch

Der erste Aspekt ist nicht zwingend der wertvollste um erfolgreich zu verkaufen – sollte aber dennoch Ihre Hauptmotivation sein, denn dies bestimmt Ihre Inhalte und deren Qualität.

Ihr Mindset lässt Ihre Zielgruppe durchschauen woran Sie wirklich interessiert sind – billig produzierte, lieblose Videos ohne Aussage oder ansprechende, wertvolle Inhalte mit Mehrwert und einem Service der Ihren Kunden gerecht wird.

Sie möchten etwas erzählen, etwas zeigen, inspirieren, etwas erklären und Ihre Zielgruppe zu Zuschauern & Fans machen.
Aufsehen erregen und begeistern – einen Platz in den Köpfen Ihrer Zielgruppe gewinnen – dauerhaft.

Emotionen wecken, Sympathien schaffen und eine echte Verbindung aufbauen. Den Kunden Mehrwert bieten und sich von der Konkurrenz absetzen.

Eine Vorreiter-Rolle bekommt man dadurch neues auszuprobieren oder die Dinge anders und besser zu machen als alle anderen – Individuell.
Vorweg zu gehen anstatt hinterher zu hinken.

 

2. Maschine

Diese Maschine bezeichnen wir als den eigentlichen Grund Videos zu produzieren, ist aber stets das Resultat den 1. Punkt beherzigt zu haben.
Videos oder auch Blog-Texte nur um des Videos oder Textes willen wirken unpersönlich, lieblos und gierig – guckt sich niemand ganz geschweige denn ein zweites mal an.

Richtig aufgebaut und vernetzt stellt die qualitativ hochwertige Filmproduktion den Knotenpunkt Ihrer Wertschöpfungskette da.

Videos auf der eigenen Website platziert bedeuten: Leute verbringen aktiv Zeit auf Ihrer Website. Das bedeutet Verweildauer und das bedeutet Traffic.
Traffic setzt sich aus der Besucherzahl und der Verweildauer dieser zusammen.

Traffic signalisiert den Suchmaschinen: RELEVANZ!

Die Zuordnung von Relevanz verschafft Ihren Keywords Gewichtung und somit positionieren Google & Co. Sie entsprechend besser und höher.

Sie werden öfter gefunden, geklickt und gesehen – damit steigt automatisch auch Ihre Chance mit den richtigen Inhalten Interessenten zu Kunden zu machen.

CONVERSIONSRATE STEIGT!

 

Mit der Priorität Ihre Zielgruppe mit Inhalten zu begeistern und zu binden sollte tatsächlich Ihr einziger Grund sein Videos mit uns zu produzieren, mit dem elementaren, netten Nebeneffekt das dies Ihre Verkaufszahlen langfristig ankurbelt.

 

Seien Sie immer so viel Mensch wie möglich und so viel Maschine wie nötig.

Durch die menschliche Komponente erfolgen die maschinellen Vorzüge von ganz alleine, ohne das dessen negativer Beigeschmack in Erscheinung tritt.

 

Die Dreifaltigkeit unseres Onlinewesens:

Das höchste Mitglied in dieser Runde ist die oberste Instanz: Ihre Webseite.

Gestützt wird diese von den 2 elementaren Säulen: Social Media und Filmproduktion.

Social Media ist DER Marktplatz schlechthin – alle Leute sind dort irgendwie vertreten und Sie bekommen Ihre Zielgruppe dazu Ihnen zu folgen und mit Ihrem Unternehmen zu interagieren.
Dieser Social Media-Marktplatz ist wie ein Newsletter-Abonement, nur eben das es als nicht so störend empfunden wird und ein kündigen/entfolgen/deabonnieren mit einem Klick gefühlt schneller vonstatten geht als der „Umstand“ einen tatsächlichen Newsletter abzubestellen. Die Eintrittsbarriere ist somit niedriger und es gibt keine Hemmschwellen.

Auf diesem Marktplatz möchte jeder verkaufen und jeder Stand schreit laut und buhlt um die Aufmerksamkeit der Anwesenden.

Das wertvollste Gut ist Aufmerksamkeit und Interaktion – doch hier gewinnt nicht wer am häufigsten und am lautesten schreit sondern derjenige mit den besseren Videoinhalten und der qualitativ besseren Filmproduktion im Rücken.

Eine Dreiecksbeziehung die in alle Richtungen funktioniert solange alle Komponenten gleichermaßen gepflegt werden.

 

Ihre fertigen Videos verlinken Sie auf dem Markrplatz/Social Media – das ist unser Abfang-Fischbecken, alle Abonnenten/Follower werden mit Ihrer Information berieselt:

„AUF DER WEBSITE GIBT ES EIN NEUES VIDEO!“

Ihr Publikum folgt dem Link auf Ihre Website – verbringt Zeit dort und generiert somit Traffic – was gut für Ihr Ranking ist.
Hilft das Video Ihrem Kunden bei einem Problem und bietet ihm Mehrwert, wird er sich dies merken und aus „Dankbarkeit“ und mit einem gewissen Wohlfühlfaktor demnächst die Lösung für sein Problem bei Ihnen kaufen – auch wenn es bei der Konkurrenz vielleicht billiger angeboten wird.

Sie bieten den Service und kümmern sich um Ihre Kunden.

Sie beweisen Menschlichkeit und womöglich je nach Strategie: Persönlichkeit und Charakter – das nimmt dem Online-Handel die Anonymität und lässt das ganze viel familiärer wirken und nicht bloß kalt, grau und wie ein Geschäft.
Einkaufen muss Spass machen, begeistern, und ein Life-Style Gefühl sein.
Ihnen das hart erarbeitete Geld anzuvertrauen muss dem Kunden ein Gefühl von Sicherheit geben – es muss über den potenziellen „Verlust“ des Geldes hinweg trösten und überzeugen das diese Ausgabe/Investition richtig und vorteilhaft ist.
Dieser Kauf muss nicht sofort passieren aber Sie haben ein Plätzchen im Kopf des Kunden gewonnen und das ist nachhaltig sehr wertvoll.
Im Optimalfall bekommen Sie die beste kostenlose Werbung: Mund zu Mund-Propaganda oder digitale Weiterleitung an das Umfeld der Person – ein Multiplikator.

Selbes gilt für emotionale Inhalte – Geschichten die zum Nachdenken anregen, sehr traurig sind bzw. sehr witzig sind machen Sie es wert Sie mit anderen zu teilen.
Warum Social Media so gut funktioniert in unserem Zeitalter und was hinter dem psychologischen Aspekt des „teilens“ verbirgt ist noch einmal einen eigenen Beitrag für sich wert.

Zusammenfassen ist das ganze Online-Geschehen ein Kreislauf – ein Ökosystem das eng verzahnt in einander fungiert.

 

Teil 1 dieser Januar Blogserie gibt einen guten Einstieg in unser Filmproduktions-Thema:

Welche Filmproduktionsfirma ist die richtige?

 

Zum aufbauenden Folgebeitrag: „Was kostet eine Filmproduktion?“.

 

Noch nicht genug Input zu dieser Thematik?

Hier gibt es noch etwas entspannend auf die Ohren aus unser Blog-Serie 2016:

(Ein sehr umfassender 20 Minuten Audio Podcast „Brocken“)

Die Relevanz von Video und Content Marketing am heutigen Markt

 

 

Vorweg gehen und neue Maßstäbe setzen.

Angebot anfordern
Angebot anfordern

Bewertung & Qualität
Datum
Inhalt
Was ist der Grund und die Rechtfertigung für Filmproduktionen im Bezug auf Ihren Umsatz? Video lohnt sich in vielerlei Hinsicht!
Qualität
51star1star1star1star1star
2017-08-06T09:53:46+00:00