Unterscheide Film-Profis von Amateuren

--- Video ID ---

15 Tipps, wie du die richtige Agentur für deine Filmproduktion findest

Hochwertige Filmproduktionen sind eine starke Investition in Wirkung und Wachstum deiner Marke. Damit anschließend das Ergebnis stimmt, gilt es, vorher den richtigen Partner zu finden. Immerhin will niemand sein Geld verschwenden oder erleben, dass tolle Ideen wegen liebloser Umsetzung ihren Glanz verlieren. Mittelmaß ist der Feind großartiger Filme! Deswegen bekommst du von uns 15 solide Tipps, worauf du bei der Wahl deiner Agentur achten solltest.

1. Spezialisierung – finden einen Profi für den Job

Die moderne Marketingwelt wird täglich komplexer. Wo es vor 20 Jahren noch eine Agentur für alles gab, sind heute in verschiedensten Bereichen Experten gefragt. Würdest du einen Flyer von einem SEO-Spezialisten gestalten lassen? Wohl kaum. Genauso ist es auch mit hochwertigen Videoproduktionen. Wenn jemand AUCH Filme oder AUCH Animationen macht, dann genieße solche Angebote mit Vorsicht. Suche dir lieber einen Partner, der sich nur auf Film spezialisiert hat und nicht noch nebenbei einen Obststand und eine Metzgerei betreibt.


2. Starkes Portfolio, klare Referenzen

Findest du auf der Website des Anbieters überzeugende Beispiele und ein breites Portfolio eigener Filme? Auf der Basis bisheriger Arbeiten kannst du dir ein gutes Bild von den Fähigkeiten des Partners verschaffen. Lass dich hier jedoch nicht von Logos bekannter Marken täuschen. Manchmal setzen Anbieter Projekte ohne Bezahlung um, nur um mit dem Logo des Unternehmens werben zu können. Oder sie waren selbst nur am Rande am Projekt beteiligt, suggerieren jedoch auf ihrer Internetseite etwas anderes. Sieh dir daher auch regionale Marken genauer an. Denn auch bei kleineren Projekten entstehen oft großartige und inspirierende Ergebnisse. Gibt es außerdem Stammkunden und fortdauernde Projekte? Eine lange Zusammenarbeit spricht für Kompetenz und Engagement des Anbieters.


3. Erfahrung ist der beste Berater

Große Ideen entwickeln und spannende Filme skizzieren – das ist die eine Sache. Doch diese Gedanken anschließend auch eindrucksvoll umzusetzen, ist eine ganz andere Aufgabe. Sie birgt viele Herausforderungen. Wer über ausreichend Erfahrung verfügt, ist hier klar im Vorteil und weiß, worauf es ankommt, um zu einem beeindruckenden Endergebnis zu gelangen. Prüfe vorab, ob dein Partner die notwendige Erfahrung hat, um deinen Vorstellungen gerecht werden zu können und dich an dein gewünschtes Ziel zu bringen. Vertraue nicht alleine auf große Versprechungen, sondern auch auf echte Taten.


4. Angebotserstellung: Was gute Fragen alles sagen

Wenn dein Film wirklich beeindrucken und gezielt eine ganz bestimmte Wirkung entfachen soll, dann ist das schon beim ersten Kennenlernen wichtig. Anbieter, die dir ein Angebot erstellen, ohne dir vorab Fragen zu deinen genauen Vorstellungen zu stellen, belügen nicht nur dich, sondern auch sich selbst. Denn wie wollen sie den Film deiner Träume erstellen, wenn sie nicht einmal wissen, wie das Endergebnis aussehen soll. Erwarte also ruhig Neugier und bohrende Fragen von Beginn an. Sie sind ein Qualitätssiegel!


5. Ist der Preis zu gut, um wahr zu sein?

Eine professionelle Filmproduktion baut unter anderem auf Erfahrung, Know-how und der passenden Technik auf. Bei Billiganbietern sind diese Voraussetzungen oft nur zum Teil gegeben oder es folgt ein gemein kalkulierter, „unvorhersehbarer“ Rattenschwanz an Extra-Kosten. So kommt es vor, dass sie große Versprechungen machen, die sie im Anschluss jedoch nicht halten können. Die Folge: Das Resultat ist oft weit von dem entfernt, was du eigentlich hättest erreichen können. Wenn die Qualität leidet, kann das außerdem das Image deiner Marke gefährden, on top zu einer wirkungslosen Message. Gib also darauf acht, dass sich deine Investition am Ende auch auszahlt und du nicht an der falschen Stelle sparst.


 

6. Kommunikation ist alles

Achte vom ersten Kontakt an auf dein persönliches Bauchgefühl und frag dich: Kann ich mir vorstellen, mit dieser Agentur/Filmproduktion zu meinem idealen Ergebnis zu gelangen? Ein wichtiges Indiz als Antwort auf diese Frage ist die Kommunikation. Hast du einen persönlichen Ansprechpartner, der sich traut, auf Augenhöhe offen und ehrlich mit dir zu sprechen? Wirft er mit Fachbegriffen um sich und weicht er deinen Fragen aus? Oder lässt er sich ganz auf dich ein? Wer wirklich Ahnung hat, kann sich auch klar und einfach ausdrücken. Aus all unserer Erfahrung wissen wir: Wenn die Kommunikation nicht stimmt, leidet oft auch das Ergebnis. Denn großartige Filme entstehen durch den regen Austausch und das stetige Feilen an einer gemeinsamen Vision.


7. Workflow – wie transparent ist die Arbeitsweise

Wie würdest du dich fühlen, wenn wir dir sagen würden: „Überweise uns Geld und wir machen dir einen Film“? Ein wenig verlockendes Angebot, oder? Um sicherzugehen, dass deine Investition gut angelegt ist, solltest du daher immer auf transparente Workflows achten. Idealerweise legt dir deine Agentur einen genauen Ablaufplan vor, der dir deutlich zeigt, wofür du dein Geld investierst und welche Schritte als nächstes folgen. Genauso transparent sollte das Angebot sein. Versteckte Kosten und unvorhergesehene Mehrausgaben sind für Profis ein No-Go!

8. Nicht irgendein Film, sondern dein Film

Filme von der Stange – ja, die gibt es. Mit immer dem gleichen Aufbau – durchschaubar, langweilig und einschläfernd. Dabei sollte ein Film heute unbedingt originell sein, um die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe zu wecken. Originell bedeutet zwei Dinge: Zum einen sollte er kreativ sein, überraschen und für Aha-Effekte sorgen. Zum anderen sollte er auch ein Original deiner Marke sein. Er sollte zum Unternehmen, zur Bildsprache und zum markentypischen Stil passen. Deine Zielgruppe spürt, ob eine Marke authentisch ist. Bestehe also auf einzigartigen Content!


9. Starkes Projektmanagement, zuverlässiges Timing

Gibt es eine klare Deadline für die Fertigstellung des Films sowie einen nachvollziehbaren Zeitplan für die Schritte dorthin? Viele unserer Kunden haben bei früheren Anbietern die Erfahrung gemacht, dass sich Produktionen so lange hinauszögerten, dass sie ihren Film wegen Zeitdruck in einem unreifen Stadium veröffentlichen mussten. So blieb am Ende keine Zeit mehr für Änderungen. Das Potenzial einer Idee wegen schlechten Projektmanagement nicht ausschöpfen zu können, ist aus unserer Sicht eines der traurigsten Szenarien überhaupt.


 

10. Starke Wirkung ist kein Zufall

Jeder, der einen Film produzieren möchte, verfolgt damit ein ganz bestimmtes Ziel. Schöne Bilder und nette Musik alleine reichen für die gewünschte Wirkung oft nicht aus. Filme, die echt etwas bewegen und deine Zielgruppe zum Handeln motivieren, setzen auf gutes Storytelling, psychologischen Know-how und eine sorgfältige Inszenierung. Ein Profi berät dich vorab individuell, damit du mit deinem Film anschließend genau die Wirkung erzielst, die du dir vorstellst.


11. Abstimmungen und Gestaltungsspielräume

Jedes Projekt lebt, entwickelt sich weiter und gedeiht. Mit jeder Entwicklungsstufe können sich neue Möglichkeiten ergeben, noch mehr aus einem Film herauszuholen. Ein regelmäßiger Austausch und Abstimmungen sind wichtig, damit du die Kontrolle über das Projekt behältst und das volle Potenzial ausschöpfen kannst. Informiere dich vorab, an welchen Stellen du einen Blick auf Zwischenergebnisse werfen kannst, um den Kurs bei Bedarf zu korrigieren, Fragen zu stellen, deine Gedanken zu äußern und deine Ideen einzubringen.


12. Equipment alleine macht noch keinen Film

Eine moderne und professionelle Ausstattung eröffnet viele spannende Möglichkeiten. Aus unserer Sicht ist der neuste Stand der Technik ein Muss. Doch die alleine macht noch keinen Blockbuster. Erst wenn auch das Know-how zum richtigen Umgang mit der Technik vorhanden ist, lässt sich ihr auch das volle Potenzial entlocken. Lass dich also nicht von Technik blenden! Richte deine Aufmerksamkeit auch auf praktische Beispiele, was sich damit erreichen lässt und wie du zu einem solchen Ergebnis gelangst.


13. Leidenschaft zeigt sich im Ergebnis

Klar, wer Filmproduktion zu seinem Beruf macht, der sollte doch auch dafür brennen – das würde man normalerweise denken. Doch bedauerlicherweise wittern viele Anbieter bei Filmproduktionen flottes Geld und wollen den Job so schnell wie möglich zu Ende bringen. Immer wieder hören wir von unmotivierten und halbherzigen Aufnahmen. Dabei verpufft viel von der Wirkung und die Arbeit macht nur halb so viel Spaß. Fühl daher schon von Anfang an rein, ob der Anbieter wirklich Lust auf dein Projekt hat und sich für deine Themen begeistert.


14. Beim Making-of hinter die Kulissen blicken

Vor der Kamera lässt sich vieles inszenieren, doch wie sieht es hinter der Kamera aus? Wie ist die Stimmung und wie gut ist die Vorbereitung? Herrscht dort Chaos und Hemdsärmeligkeit oder ein professioneller und gut durchdachter Workflow? Ein Gefühl dafür, wie die Arbeit am Set ist, bekommst du in Making-of-Aufnahmen. Findest du solches Material auf der Anbieter-Website, ist das zweifach gut. Denn wenn du solches Material auch für deinen Film bekommst, kannst du es anschließend ideal auf deinen Social-Media-Kanälen posten.


15. Feinschliff – Mitdenken schadet nicht

Korrekturschleifen sollten das Resultat immer besser machen. Doch in der Praxis kosten sie viele Nerven. Denn kleine Veränderungen können weiteren Anpassungsbedarf mit sich bringen. Hier erleichtert es deine Arbeit ungemein, wenn dein Partner mitdenkt. Worauf wirkt sich eine Änderung an einer Stelle vielleicht noch aus? Solche Überlegungen auf Dienstleisterseite klingen logisch, doch leider gehören sie nur selten zum Standard. Prüfe, ob dein Partner wirklich mit dir an einem Strang zieht und dein Engagement teilt, ein möglichst geiles Endprodukt zu schaffen. Auch kritische Fragen gehören übrigens dazu – alles im Dienst deines Blockbusters versteht sich!


 

Sollten andere Angebote deutlich tiefer liegen, lohnt es sich genauer hinzuschauen.
Oft sind die verlockend günstigen Offerten zu schön, um war zu sein und enden kalkuliert nachträglich am teuersten.

CHAINSHOT? Check!

 

Bevor du nun die Weiten des Webs nach der passenden Agentur durchstöberst, verkürzen wir den Prozess für dich. Ja, das ist Werbung in eigener Sache. Doch wir können dir mit Stolz versichern, dass wir jeden der 15 Punkte voll erfüllen. Dafür geben wir dir die CHAINSHOT-Zufriedenheitsgarantie, die dich absichert und dir fette Resultate verspricht.

Begeistert oder Geld zurück!

 

Das klingt zu gut, um wahr zu sein? Na, dann teste uns persönlich. Wir freuen uns darauf, deinen Film zum Marketing-Blockbuster zu machen!

Endlich mit Profis zusammenarbeiten

Ab sofort kannst Du bei Deiner Filmproduktion auf Kopfschmerzen verzichten, denn Du weißt jetzt, worauf es schon bei den Angebotsanfragen wirklich ankommt. An dieser Stelle dürfen wir auch selbstbewusst etwas Eigenwerbung starten, denn wir leben genau das, was wir Dir in diesem Artikel mitgeben.

 

Als Sparringspartner entlasten wir Dich, indem wir mitdenken. Dieser Service ist unsere Philosophie! Wo es nur geht, übernehmen wir Verantwortung für Dein Projekt und bewahren Dich vor Komplikationen und unnötigen Belastungen. Du kannst Dich dabei voll auf das konzentrieren, was Dich weiterbringt.

Außerdem bieten wir Dir Exklusivität und Planungssicherheit: Dass Multitasking dem Ergebnis schadet, sollte heute bei jedem angekommen sein. Hast Du Dein Projekt bei uns beauftragt, genießt Du unsere volle Aufmerksamkeit. Wir erleben es nur zu oft, dass Anbieter andere Kunden vorziehen oder sich parallel noch anderen Baustellen widmen. Stattdessen verschreiben wir uns ganz Deinen Zielen und liefern Deinen fertigen Film schon wenige Tage nach Drehbeginn. Damit Du auch sicher zum besten Ergebnis gelangst, bieten wir Dir eine Flatrate an Korrekturschleifen sowie eine Begeisterungsgarantie. Außerdem sind bei uns in jeder Produktion uneingeschränkte weltweite Nutzungsrechte inklusive.
Ein Film, ein Preis. Das ist unser Versprechen.

Dir gefällt unsere Transparenz sowie unsere Art zu denken und Du möchtest mit uns zusammenarbeiten? Dann lass uns noch heute über Dein nächstes Filmprojekt sprechen. Wir nehmen uns Zeit, Dich in allen Fragen zu beraten und garantieren Dir den besten Film für Dein Budget.

Hinter dem nächsten Klick warten bereits starke Paket-Optionen auf dich, um in den ersten partnerschaftlichen Austausch für deine wirkungsvolle Filmproduktion zu starten.


Welche Herausforderung dürfen wir für Dich angehen?

Zurück

Bereit, mit echten Filmproduktions-Profis zusammenzuarbeiten?

Marke
stärken

Imagefilm

Ereignis
vermarkten

Reportage

Umsatz
steigern

Werbefilm

Wissen
vermitteln

Erklärfilm

Fachkräfte
gewinnen

Recruiting-Film

Übrigens: Du kannst mit einer guten Produktion auch gleich mehrere Filme mit verschiedenen Zielen erstellen. Wir beraten dich gerne, wie du aus deinem Material als Kampagne/Serie die größtmögliche Wirkung erzielst.

Weitere Beiträge

Funken, Schmutz und Späne, schmelzendes Metall oder eisige Temperaturen – das Handwerk und die Industrie stehen für unzählige eindrucksvolle Momente. Die Wirkung lässt sich mit visuellen Effekten oder Superzeitlupen noch steigern, wenn sie in modernen Filmproduktionen eingefangen werden.

 

 

 

Die ASEAG gehört zum E.V.A.-Konzern und ist der größte Mobilitätsdienstleister in der StädteRegion Aachen. Sie betreibt den öffentliche Personennahverkehr mit einem Mix aus Bussen und On-Demand-Angeboten wie Car- und BikeSharing. Jährlich befördert sie ca. 71 Millionen Fahrgäste mit einem Team von rund 560 Mitarbeitern.

 

 

 

Ob selbst gedreht oder billig eingekauft Fehler bei der Filmproduktion zerstören Wirkung und nagen am Image Deiner Marke. Eine heute günstige Lösung kann Dir später teuer zu stehen kommen. Dieser Guide unterstützt Dich dabei, die größten Fehler bei Deiner Film- und Videoproduktion zu vermeiden, und liefert Dir Lösungen, wie Du großes Kino für Deine Marke schaffst.